Video: fehlender Kampf gegen Linksextremismus

In der früheren Bundesrepublik wurden Rechtsextremisten und Linksextremisten gleichermaßen bekämpft. In der DDR hingegen war dies anders – man vermittelte das „Kampf gegen Rechts“-Prinzip unter dem Namen „Volksfront-Strategie“. Bei diesem Konzept gibt es keine politische Mitte. Somit geht es nur um die Frage, auf welcher Seite man steht. Der „guten Seite“ der Linken oder der „bösen Seite“ der Rechten?

Das wiedervereinigte Deutschland hat sich für das „Kampf gegen Rechts“-Prinzip, also die kommunistische Lösung, entschieden und damit für eine DDRisierung Deutschlands. „Rot-rot-grün ist nichts anderes als die politische Umwandlung in eine Groß-DDR“., so Dr. Wolfgang Gedeon im baden-württembergischen Landtag.

Die Einrichtung eines Untersuchungsausschusses Linksextremismus wäre der richtige Schritt, nämlich eine Abkehr vom kommunistischen „Kampf gegen Rechts“-Prinzip. Die Altparteien stellen sich jedoch (leider erwartungsgemäß) geschlossen gegen die Untersuchung von Linksextremismus.

Quelle/Videoaufnahme: Landtag von Baden-Württemberg

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.