Wählerzuschrift: Ist die AfD die Erfüllungsgehilfin von Frau Kahane?

Von: AfD-Wähler (Name entfernt)
Gesendet: Montag, 9. Dezember 2019 08:33
An: Weidel Alice <alice.weidel@bundestag.de>
Betreff: Dr. Gedeon ein Antisemit und Holocaustleugner ? Frau Kahane hat diese Lügen in die Welt gesetzt. Ist die AfD die Erfüllungsgehilfin von Frau Kahane?

Sehr geehrte Frau Weidel,
sehr geehrte Abgeordnete der AfD im Bundestag,

ich bin AfD-Wähler und bin erschrocken über den Umgang der Delegierten mit Dr. Gedeon beim Parteitag in Braunschweig.

Es wurde gegen ihn gehetzt, er wurde beleidigt. Die Lügen von Frau Kahane, der Lügenpresse und der Altparteien wurden von fast allen AfD-Delegierten übernommen und gegen Dr. Gedeon benutzt.

Wenn Sie sich bitte die Mühe machen würden, sich auf der Webseite von Dr. Gedeon persönlich zu informieren, ob die Hetze gegen ihn gerechtfertigt ist, wäre das nicht nur anständig von Ihnen, sondern es ist Ihre Pflicht als AfD-Parteikollege.

http://www.wolfgang-gedeon.de/anschuldigungen/antisemitismus/
http://www.wolfgang-gedeon.de/anschuldigungen/holocaust/

Ich erwarte von meinen Abgeordneten, daß sie sich nicht blind zum Werkzeug der Antonio-Amadeo-Stiftung machen, daß sie sich nicht zum Werkzeug der Antifa und der korrupten und kriminellen Altparteien machen, wenn diese einen AfD-Kollegen auf ihre Abschusslistegesetzt haben.

Ihnen ist sicher Herr Patzelt bekannt. Er kämpft als CDU-Mann gegen die AfD. Ausgerechnet von ihm hat man ein Gutachten über Dr. Gedeon  anfertigen lassen. Hat es überhaupt jemand in der AfD gelesen ?

Er schreibt nämlich:

„Es ist richtig, dass Wolfgang Gedeon im untersuchten Buch nirgendwo gegen Juden hetzt und auch an keiner Stelle jenen biologisch-rassistischen Antisemitismus vertritt,

der – aufgrund des Holocaust und seiner inhaltlichen Begründung – bei der Rede vom Antisemitismus zuallererst in den Sinn kommt.

Gedeon nennt den Holocaust auch klar ein Massenverbrechen, was offensichtlich voraussetzt, das er die Tatsächlichkeit des Holocaust nicht bestreitet.“

Natürlich darf Patzelt dort nicht stoppen, denn seine Mission ist es, Dr. Gedeon zu schädigen und die AfD dazu zu bewegen, Dr. Gedeon aus der Partei zu werfen. Deshalb konstruiert er einen sekundären Antisemitismus“, der jedoch leicht zu widerlegen ist.

Weshalb haben die AfD-Delegierten die Lüge von Patzelt einfach übernommen ?

Weshalb kämpft Dr. Meuthen seit Jahren wider besseren Wissens gegen Herrn Gedeon und hält eisern an den Lügen über Gedeon fest ?

Ich erwarte von Ihnen, daß Sie Dr. Meuthen zur Rede stellen. Er soll bitte begründen, weshalb er die Lügen von Frau Kahane wiederholt, obwohl diese längst widerlegt sind.

Er soll bitte begründen, weshalb er gegen Gedeon hetzt und Rufmord betreibt. Verleumdung ist eine Straftat. Weshalb verleumdet Dr. Meuthen Herrn Gedeon ?

Ich zitiere noch einmal von der Webseite von Dr. Gedeon:

„Fazit
Ich hetze nicht gegen Juden, leugne nicht den Holocaust und bejahe das Existenzrecht Israels. Diese Grundhaltung durchzieht alle meine Schriften (siehe „Antizionismus“ <http://www.wolfgang-gedeon.de/anschuldigungen/antizionismus/> ), in denen ich auch immer wieder vor einem neu aufkommenden, vor allem muslimischen Antisemitismus warne.
Die Antisemitismus-Vorwürfe gegen mich sind substanzlos, willkürlich und damagogisch.“

Wurde das Gutachten von Prof. Streck über die Antisemitismus-Vorwürfe gegen Gedeon in der Partei veröffentlicht ?

ANTISEMITISMUS-GUTACHTEN VON PROF. DR. B. STRECK
http://www.wolfgang-gedeon.de/2016/11/antisemitismus-gutachten/

Dort stellt der zweifelsfrei kompetente Gutachter fest:

Die Antisemitismus-Vorwürfe sind haltlos.

Herr Gauland hat Dr.Gedeon in einem Video-Interview mit der BILD als „Holocaustleugner“ bezeichnet. Das ist strafrechtlich relevant, weil es eine Verleumdung ist.

Gedeon hat auf eine Strafanzeige verzichtet, um die innere Zerrissenheit der AfD nicht noch weiter nach außen zu tragen.

Wann wird Herr Gauland für seine Verleumdung von der Partei zur Rede gestellt ?

Müsste es nicht ein Parteiausschlussverfahren gegen ihn geben ? Oder ist es allgemein üblich in der AfD, daß Vorsitzende willkürlich Parteikollegen verleumden und ihnen damit schweren Schaden zufügen? http://www.wolfgang-gedeon.de/anschuldigungen/doppelmoral/

Bitte glauben Sie nicht, daß Sie diese Machtkämpfe in der AfD, welche von Herrn Gauland, Herrn Meuthen und anderen Akteuren mit kriminellen Methoden (Verleumdung) betrieben werden, vor den AfD-Wählern geheimhalten können.

Die Altparteien und die Lügenpresse freuen sich gewaltig über ihre Erfolge im Einspannen von Herrn Gauland und Herrn Meuthen gegen Dr. Gedeon.

Wenn sie Gedeon aus der Partei geworfen haben, werden sie die nächsten Ziele angreifen.

So wird die AfD von außen und von innen geschwächt und gespalten.

Ich werde mir die Mühe machen und so viele e-mail-Adressen von AfD-Landtags-Abgeordneten wie möglich zu sammeln und diesen eine Kopie meiner heutigen e-mail zukommen zu lassen.

Diese Spaltung der AfD, die vom Bundesvorstand in rechtswidriger Manier (Verleumdung) betrieben wird, darf nicht so durchgehen. Die Basis muss davon erfahren und diese kriminellen Machenschaften von Herrn Gauland, Herrn Meuthen und ihren Komplizen (Herr Glaser gehört auch dazu) stoppen.

Es handelt sich um Machenschaften, wie sie bei den Altparteien und in kriminellen Organisationen üblich sind, aber bitte nicht weiter in der AfD.

Mit freundlichen Grüßen

AfD-Wähler (Name entfernt)

3 Kommentare

  1. Also das Verhalten der Leute beim Parteitag Dir gegenüber, fand ich auch unmöglich.
    Wenn sie Dich ausschließen, werde ich die AFD nicht mehr wählen. Das war ein Augenöffner.
    Meuthen und Co. haben aus der AFD eine Nationalzionistische (Nazi-) Partei gemacht.

    „bejahe das Existenzrecht Israels“
    Dazu habe ich dann mal eine Frage:
    Warum nicht ein Palästina in dem die Religionsgemeinschaften gleichberechtigt
    nebeneinander leben? Soweit ich das verstanden habe, propagiert der Iran das
    und praktiziert das im eigenen Land so.

    Würdet Du es gut finden, wenn die bei uns angesiedelten Muslime in Deutschland
    einen eigenen Staat gründen, aus aller Welt weitere Muslime anlocken, das Staatsgebiet
    stetig erweitern, eine Mauer bauen und uns zu großen Teilen aus dem
    Land drängen? Ich verstehe das mit der zwei Staaten Lösung nicht. Und wie man diese
    als deutscher gut finden kann, schon gar nicht. Bitte um Erklärung, vielen Dank.

  2. Was wird dann aus den Israelis die, nach 1947 geboren, außerhalb dieser Grenzen
    ihre Heimat gefunden haben? Die sind dann genau so Vertriebene wie die
    einheimische Bevölkerung, die Israel vertrieben hat. Du hast dann also gleich
    zwei Heimatvertriebenen-Gruppen. Damit nach wie vor einen Dauerkriesenherd.

    Was in Südafrika funktioniert hat, Einstaatenlösung ohne Apartheit, sollte in
    Palästina auch klappen. Kann dann ja auch einen anderen Namen bekommen
    mit dem alle Bevölkerungsgruppen glücklich sind.

    Ich finde Deinen Ansatz deshalb zwar nicht gut aber zumindest mal fair.
    Danke für den Austausch und ich wünsche Dir Erfolg dabei die AFD
    wieder auf einen alternativen Kurs zu bringen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.