Landtagsrede 29.1.2019: Der BREXIT ist durch, es lebe der DEXIT

Die Hauptursache der Zustimmung zum Brexit ist die merkelsche Zuwanderungspolitik.
Das müssen Sie sich mal in den Kopf reinlassen.

Zweitens: Das größte Problem – und wir haben einige Probleme wie No-Deal und Export-Probleme – ist: Der zweitgrößte Nettozahler fällt weg.

Die EU will immer mehr Geld und es ist nicht geklärt wer die 7 Milliarden zahlt. Letztlich ist es geklärt. Nach außen ist es nicht geklärt, nach innen ist es aber längst geklärt: Deutschland zahlt solange, bis es ausgeblutet ist.

Die einzige rationale Antwort für uns ist der DEXIT.

Das macht man aber nicht, sondern wartet lieber solange bis Deutschland so auf dem Hund ist, bis es den DEXIT erleidet. Der DEXIT wird kommen, es ist nur die Frage, ob wir ihn jetzt aktiv gestalten, oder ob er uns ins in zwei, drei Jahren aufgewzungen wird durch eine totale Pleite. Das ist die Frage!

Wollen wir also aktiv Politik gestalten oder wollen wir Politik erleiden?

Herr Schweikert hat so schön gesagt: Der BREXIT ist durch, es lebe der BREXIT.
Herr Schweikert, ich empfehle Ihnen: Der BREXIT ist durch, es lebe der DEXIT.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.