Bewerbung und Fragen und Antworten zur Bundestagskandidatur

5 / 100

Vorstellung

Ich glaube, ich brauche mich nicht groß vorzustellen: 34 Jahre ärztlich tätig, dann Buchautor umfangreicher philosophischer und politischer Werke, AfD-Politiker von 2013 bis 2020, 5 Jahre Abgeordneter im Stuttgarter Parlament, dort zahlreiche Reden.

Dass ich für die AfD für die Bundestagswahliste kandidiere, ist nicht selbstverständlich. Die Initiative einiger Parteimitglieder sowie der Dexit-Hoffnungsschimmer vom Dresdner Parteitag gaben den Ausschlag. Ich hoffe, dass einige AfD-Mitglieder diese Entscheidung nachvollziehen können, wenn sie sich die hier präsentierten Videofilme angeschaut haben.
Im ersten Video geht es um die politischen Rahmenbedingungen unserer Politik und insbesondere um Ideologie und Moral unserer rot-grünen Kontrahenten.
Im zweiten Video geht es in Kurzfassung um die fünf Politbereiche, auf die wir uns im Wahlkampf konzentrieren sollten: Corona, Abschiebungen, Dexit, Russland und Paragraph 130 (Link 2)

Im dritten Video gehe ich noch einmal gesondert auf das Thema “Corona und globale Diktatur” ein.
Wer noch mehr über mich wissen will, kann Bücher von mir lesen oder sich mit den Reden und Analysen auf meiner Website befassen.

Dr. Wolfgang Gedeon

Fragen an den Bewerber

Frage 1 an Dr. Wolfgang Gedeon von Dr.  M.B.
Sehr geehrter Herr Gedeon, wie stehen Sie zum Holocaust an den europäischen Juden und sehen Sie eine deutsche Schuld?

Es geht um Verbrechen des nationalsozialistischen Staates und nicht um Verbrechen “der” Deutschen oder gar des deutschen Volkes. Darüber hinaus sollte man bedenken: Ab einem bestimmten Punkt wird Vergangenheitsbewältigung zur Zukunftsverhinderung. Bei dem, was wir Holocaust-Gedenken nennen, ist das inzwischen der Fall. So sieht das wohl auch eine Mehrheit der deutschen Bevölkerung, die sich einen Schlussstrich in der diesbezüglichen Erinnerungskultur wünscht.

Frage 2 an Dr. Wolfgang Gedeon von I. S.
Herr Dr. W. Gedeon, wie sehen Ihre Vorstellungen aus Ihre genannten Punkte auf Eben der Bundespolitik voranzutreiben?

Die Zeiten werden sehr unruhig, und die Politik wird sich immer mehr vom Parlament auf die Straße verlagern. Von daher ist als erstes die Verbindung zu den Querdenker-Demonstrationen und deren politische Inspiration durch die AFD anzugehen.
Dann die EU:Frage: ohne Austritt aus diesem Verein sind wir politisch handlungsunfähig, nicht zuletzt auch bei Abschiebungen! Schließlich die Russland-Frage: eine geopolitische Wende um 180 Grad! Als Juniorpartner der USA verzwergen wir politisch und kommen auch aus der EU nicht raus. Da ist im Bundestag wesentlich mehr möglich als im Landtag. Aber entscheidend bei allem ist die Verbindung zur Straße. Von hier muss ein erheblicher Druck auf die Politik ausgehen, sonst läuft gar nichts. Einzelheiten zur Strategie in der Corona-Frage finden sich in meinen Videos und Büchern, siehe meine Website!

Frage 3 an Dr. Wolfgang Gedeon von M. J.
Ihre öffentlichen Äußerungen schaden dem Ansehen der Partei und verstossen gegen unsere Grundwerte. Wie lange wollen Sie mit Ihren unnötigen Handlungen den Altparteien helfen die AfD in ein schlechtes Licht zu rücken?

Je rot-grüner einer denkt, desto mehr wird er das, was ich sage und tue, als Schaden für die AFD empfinden. Es ist Ihr gutes Recht, Herr J., eine andere Vorstellung als ich von dem zu haben, was “AFD” sein soll und was nicht. Wenn Sie mir freilich Verstöße gegen “unsere Grundwerte” vorwerfen, muss ich Sie schon fragen: Was soll der Unsinn? Minderheitsmeinungen in einer Partei sind wichtig, wenn diese nicht ihre Entwicklungs-und Erneuerungsfähigkeit verlieren will. Was AFD dann wirklich ist, entscheiden nicht Sie und auch nicht ich, sondern die — sich freilich immer wieder wandelnden — Mehrheiten in der Partei. Mit dem hier ausgeübten Urwahlsystem kann man sehr demokratisch den Mehrheitswillen feststellen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.