Antizionismus = moderner Antisemitismus?

 

Wer behauptet, dass Antizionismus nur moderner Antisemitismus sei, hat entweder keine Ahnung, verbreitet gezielt Lügen oder macht sich die Welt einfach, wie sie ihm gefällt. Sicher mag es Menschen geben, die unter dem Deckmantel des Antizionismus antisemitische Einstellungen verbergen. Doch das heißt nicht, dass es Antizionismus nicht gibt und dieser eine andere Bedeutung als Antisemitismus hat. Die Erläuterungen (Antisemitismus/Antizionismus) sind wohl klar und unterscheiden sich deutlich.

Zitat der Jüdischen Stimme:

Antizionismus ist nicht Antisemitismus!
[…]
Diejenigen, die gegen Israels brutales Vorgehen in Gaza protestieren, sind nicht zwangsläufig Antisemiten, auch wenn unter den tausenden, zehntausenden und hunderttausenden, die in Paris, London und Berlin demonstriert haben, sich einige wenige Menschen befanden, die tatsächlich die Juden meinten. Lasst euch nicht ablenken von eurem berechtigten Protest gegen Israels brutale und unanständige Politik.“

Die “Jüdische Stimme” wird von Juden in Deutschland herausgegeben und handelt auf Grundlage der Gründungserklärung der “European Jews for a Just Peace” (EJJP), der 18 jüdische Organisationen aus 9 europäischen Ländern angehören. Positionen, hinter denen sich antisemitische Einstellungen verbergen, lehnt sie selbstverständlich ab.

Natürlich müssen sich diese jüdischen Organisationen ebenso vorwerfen lassen, dass sie aufgrund ihrer Kritik israelfeindlich wären. Ihre (fast ausschließlich) jüdischen Mitglieder gehören nämlich zu den schärfsten Kritikern der israelischen Politk.