Die Corona-Krise 4: Die Strategie der Verschwörer – Diktatur, Gesundheitsreligion, Zwangsimpfungen

I) Gefakte Zahlen vom Robert-Koch-Institut?

  • Vervielfachung der Infizierten oder nur Vervielfachung der Tests?
  • Reproduktionsrate schon seit Mitte März unter Eins – warum wird die Lüge aufgetischt, man bräuchte die Quarantäne um unter Eins zu kommen?
  • Warum keine Zahlen zur Übersterblichkeit, keine Vergleiche zu den Vorjahren, keine nachgewiesenen Todesursachen?
  • Verkauft die Regierung Wissenschaft oder Pseudowissenschaft?

II) Wozu das Ganze? Aufbau totalitärer Infrastrukturen
Es geht um die Marionettisierung der Menschen. Man nimmt Corona zum Anlass, Maßnahmen durchzusetzen, die sonst niemals durchsetzbar gewesen wären. Corona als Türöffner zum Aufbau totalitärer Infrastrukturen:
1. Totalüberwachung des Bürgers.
2. Versammlungsverbot und Unterbindung des poltischen Widerstands
3. Einführung der Zwangsimpfung

III) Parallelen zur Schweinegrippe 2009
Harmlose Schweinegrippe wurde zur Pandemiestufe 6 aufgebauscht.
Gefährliche Impfstoffe:

  • Verunreinigung von 72kg des Schweinegrippe-Impfstoffs mit hochgefährlicher Vogelgrippe.
  • Verunreinigung des Tetanus-Impfstoffs in Kenia mit Schwangerschaftshormonen, die die geimpften Frauen unfruchtbar machte.

IV) Gesundheitsdiktatur, Gesundheitsreligion und die WHO

  • Eine totale Diktatur ist möglich, wenn die WHO eine Pandemie der höchsten Stufe feststellt. Eine Stand-By-Diktator-Non-Plus-Ultra.
  • Ist die WHO ist durchsetzt mit heimtückischen Elementen?
  • Zwangsweise etablierter Zugang zur Blutbahn der Menschen als ultimatives Machtinstrument mit ungeheurem Missbrauchspotential
  • Impfung als heilige Kommunion der Corona-Religion. Die WHO als der deren neuer Vatikan.
  • Warum musste Ostern ausfallen?

V) Wendezeit – Freiheit und Demokratie oder Diktatur?
Wir leben in einer Wendezeit. Es stellt sich die Frage, ob wir die Demokratie verlieren und wir dafür eine Diktatur in einem Ausmaß bekommen, wie es sie in der Geschichte Deutschlands und Europas praktisch noch nie gegeben hat. Es hängt von unserer Zivilcourage ab, ob die Macher das umsetzen können.

IV) Wir sind im Krieg

  • Es ist notwendig, das Bewusstsein zu entwickeln, dass wir im Krieg sind, der von gewissen Leuten gegen die eigene Bevölkerung und die Weltbevölkerung insgesamt geführt wird, mit dem Ziel der totalen Herrschaft über die Welt.
  • Der alte chinesischen Militärstratege Sunzi hat einmal gesagt: “Wenn zwei Parteien Krieg führen, aber nur einer der beiden Seiten bewusst ist, dass sie im Krieg ist, dann gewinnt fast immer die Partei, die sich dessen bewusst ist.”
  • Die Regierenden, die diesen Angriff auf die Weltbevölkerung führen, haben sehr wohl das Bewusstsein, dass sie sich im Krieg befinden, während die Opfer dieses Bewusstsein nicht haben. Und das ist das Gefährliche.
  • Wir sind im Krieg, und nur wenn wir dieses Bewusstsein haben, dass wir unseren Gegnern unterstellen müssen, dass Schlimmste mit uns zu vorzuhaben, haben wir eine Chance.
  • Wer die Macht und das Recht hat eine Pandemie auszurufen, hat den Schlüssel zur Weltregierung in der Hand.

Es geht heute um Demokratie oder Diktatur – es geht im Freiheit oder Knechtschaft. Entscheiden wir uns für die Freiheit!

Siehe auch dazu auch:

Buch: Ich, die AfD und der Antisemitismus
Buch: Der grüne Kommunismus und die Diktatur der Minderheiten

2 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.